2014 im April

Am 08.04.2014 versammelte sich das "ehemalige" Kabinett zur konstituierenden Sitzung des neuen Vereins, der 1. Krefelder Marine, und fasste folgende Beschlüsse:

 

Protokoll über die Gründung und erstmalige Mitgliederversammlung des Vereins

1. Krefelder Marine

 

Am heutigen 08.04.2014 versammelten sich um 19:00 Uhr im Restaurant „Badde“ in 47798 Krefeld die in der als Anlage 1 beigefügten Anwesenheitsliste mit Namen und Anschrift genannten sieben Personen.

Herr Thilo Zickler begrüßte die Anwesenden und übernahm im Einverständnis aller Anwesenden die Leitung der Versammlung. Frau Karin Zecha erklärte sich auf Vorschlag hin bereit, das Protokoll der Versammlung zu führen. Dem wurde allseits zugestimmt.

Herr Thilo Zickler schlug als Punkte der Tagesordnung (TOP) vor:

1. Aussprache zur Gründung eines Vereins,
2. Diskussion eines Satzungsentwurfs und Verabschiedung der Vereinssatzung,
3. Wahl des Vereinsvorstandes,
4. Anmeldung des Vereins und weiteres Vorgehen,
5. Festsetzung der Aufnahmegebühr und der Mitgliedsbeiträge für das kommende Geschäftsjahr.

Die Anwesenden stimmten durch ihr Handzeichen der Tagesordnung zu.

 

TOP 1:

Herr Thilo Zickler erläuterte, dass es nicht im Sinne der Anwesenden sei, dass diese, zum einen erfolgreiche, kreative, innovative und organisierte Gemeinschaft der Minister samt Prinzenpaaranhang, am Aschermittwoch 2014 ihr Ende finden soll und alle Anwesenden (siehe Anlage 1) aus diesem Grund an einer Fortführung der Gemeinschaft interessiert seien. Diese Fortführung solle einen geordneten rechtlichen Rahmen erhalten.

Da die Karnevalslandschaft Krefelds einen leuchtenden Stern am Vereinshimmel dringend benötige und der Erfolg des Kabinetts in der Bevölkerung zurzeit sehr groß ist, sind wir zu der Überzeugung gelangt, einen karitativ ausgerichteten Karnevalsverein (Motto: „Selbstloser Spaß an der Freud“) zu gründen.

Da gemeinsame Veranstaltungen geplant und auch verschiedentlich Geld- und Sachspenden vorkommen werden, sei nach allgemeiner Überzeugung die Gründung eines beim Amtsgericht einzutragenden Vereins der richtige Weg.

Die Anwesenden begrüßten diesen Vorschlag einstimmig.

 

TOP 2:

Der Satzungsentwurf wurde vorgelesen und diskutiert. Anschließend wurde darüber abgestimmt, den Verein 1. Krefelder Marine e.V. zu errichten und ihm die vorgeschlagene Satzung zu geben.

Das Ergebnis der per Handzeichen erfolgten Abstimmung: sieben Ja-Stimmen, keine Nein-Stimmen und keine Enthaltungen; der Vorschlag zur Gründung des Vereins und die Satzung wurden damit einstimmig angenommen.

Sämtliche Erschienenen erklärten, dem neu errichteten Verein als Gründungsmitglieder anzugehören. Die Anwesenden unterschrieben die Satzung (Anlage 2).

 

TOP 3:

Zur Wahl für den Vorstand stellten sich Stephan Hauser, Volker Ingenhag, Dr. med. Dr. med. dent. Rolf Müllejans, Daniel Wingender, Karin Zecha, Michael Zecha und Thilo Zickler. Die Abstimmung erfolgte einzeln durch Handzeichen. Gewählt wurden:

- als Vorsitzender Herr Thilo Zickler (geb. 23.06.1965, Geburtsort Krefeld) mit sieben Ja-Stimmen einstimmig,

- als Stellvertreter Herr Volker Ingenhag (geb. 22.06.1666 in Krefeld) mit sieben Ja-Stimmen,

- als Stellvertreter Herr Stephan Hauser (geb. 06.09.1962 in Krefeld) mit sieben Ja-Stimmen,

- als Schriftführer Herr Dr. med. Dr. med. dent. Rolf Müllejans (geb. 14.05.1971 in ) mit sieben Ja-Stimmen,

- als Schatzmeister Herr Daniel Wingender (geb. 16.08.1981 in Krefeld) mit sieben Ja-Stimmen,

- als Prinz zur See Herr Michael Zecha (geb. 21.01.1967 in Krefeld) mit sieben Ja-Stimmen einstimmig.

- als Prinzessin zur See Frau Karin Zecha, geborene Haldemann (geb. 20.10.1970 in Südafrika) mit sieben Ja-Stimmen einstimmig.

Die Gewählten erklärten, dass sie die Wahl annehmen.

 

TOP 4:

Herr Thilo Zickler äußerte, dass der Verein so schnell wie möglich vom Vorstand beim Vereinsregister angemeldet werden solle. Er bat um Abstimmung durch Handzeichen über folgenden Beschlussvorschlag:

Bis zur rechtskräftigen Eintragung des Vereins im Vereinsregister soll der Vorstand für die Registeranmeldung (Beauftragung eines Notars, Zahlung der Gerichtskosten) sorgen, beim Finanzamt die Anerkennung des Vereins als gemeinnützig herbei führen und sonst alle Geschäfte zur Durchführung der Jungfernfahrt der 1. Krefelder Marine am 16.05. 2014 erledigen.

Der vertretungsberechtigte Vorstand wurde im Weiteren durch einstimmigen Beschluss ermächtigt, gegebenenfalls notwendige Ergänzungen oder Änderungen bei der Satzung vorzunehmen, falls vonseiten des Registergerichts oder des Finanzamts Bedenken gegen die Eintragung bzw. gegen die Anerkennung des Vereins als gemeinnützig vorgebracht werden. Es wurde klargestellt, dass sich diese Ermächtigung nicht auf sonstige Satzungsbestimmungen bezieht.

Ergebnis der Abstimmung: sieben Ja-Stimmen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

 

TOP 5:

Herr Volker Ingenhag macht den Vorschlag, dass der jährliche Mitgliedsbeitrag € 25,– betragen soll.

Die Anwesenden stimmen sodann durch Handzeichen über folgenden Beschlussvorschlag ab: Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt € 25,- für natürliche und € 50,- für juristische Personen.

Ergebnis der Abstimmung: sieben Ja-Stimmen. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Die Vereinsmitglieder werden umgehend von der Eintragung im Vereinsregister informiert und es wird ihnen nach Eintragung des Vereins ein Satzungstext zur Verfügung gestellt.

Ende der Gründungsversammlung, 08.04.2014, 20.30 Uhr.

Krefeld, den 08.04.2014

Eure Prinzessin Karin I. (Karin Zecha)

Neues von der Marine

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Powered by TZ Marketing GmbH